TS_01536_edited_crop2

Ökologische Baubegleitung

Die Aufgaben bei der ökologischen Baubegleitung und der Umsetzung von Ausgleichsmaßnahmen werden zunehmend komplexer und angesichts sich verschärfender Umweltvorschriften auch zunehmend verantwortungsvoller.

Während und nach der Bauphase helfen wir, die behördlichen Auflagen zum Arten- und Naturschutz fachgerecht umzusetzen und für die Behörde zu dokumentieren.

Umsetzung

Mit Hilfe der ökologischen Baubegleitung (ÖBB) werden Defizite bei der Umsetzung von Umweltauflagen während der Bauphase vermieden. Insbesondere bei größeren Vorhaben oder bei Vorhaben in empfindlichen Gebieten wird dabei im Sinne der Vorsorge weitgehend sichergestellt, dass es zu keinen wesentlichen Beeinträchtigungen der Umwelt kommt. Die Einhaltung der Auflagen sowie die fachlich korrekte Durchführung der Minimierungs- und Vermeidungsmaßnahmen und von Maßnahmen zum Ausgleich und Ersatz unter Berücksichtigung der Eingriffsregelung ("Naturschutzmaßnahmen") schafft für den Vorhabenträger Rechtssicherheit.

Bei Auflage durch eine Naturschutzbehörde, Ihr Vorhaben durch eine ökologische Baubegleitung (ÖBB) betreuen zu lassen, bieten wir Ihnen als unabhängige Sachverständige unter anderem folgende Leistungen zur rechtskonformen Umsetzung Ihrer Bauvorhaben an:

  • Aufklärung und Beratung des Bauherren, der Bauleitung und der den Bau durchführenden Personen und Firmen über Zweck und Ablauf der festgesetzten Umweltauflagen.

  • Erstellung von Konzepten zur ökologischen Bauausführung, zur Detailplanung der Umweltauflagen.

  • Einarbeitung der Umweltauflagen in die Ausführungsplanung.

  • Ausweisung und Absicherung von sensiblen Bereichen und Bautabuflächen.

  • Kontrolle des Bauablaufs, Prüfung der Einhaltung der Vorgaben und ggf. erforderliche Nachjustierung bei der Umsetzung der Auflagen.

  • Revision technischer und landschaftsbaulicher Maßnahmen zur Umsetzung der naturschutzfachlichen Vorgaben nach Fertigstellung.

  • Fachliche Abstimmung mit den jeweiligen Naturschutzbehörden.

  • Dokumentation des Bauablaufs.

  • Monitoring der beauflagten Umweltmaßnahmen nach Abschluß der Bauphase.

Wir übernehmen als Planungs- und Ingenieur-Büro die Kommunikation mit den zuständigen Fachbehörden und stellen einen reibungslosen Ablauf unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben sicher.

P1060016.GenV1

Umsiedlung und Zwischenhälterung von Arten

Begleitend zur ÖBB können wir beauflagte Naturschutzmaßnahmen mit hohen fachlichen Anforderungen selbst ausführen und schaffen unter Beteiligung der jeweiligen Artspezialisten vor allem beim Umgang mit sehr seltenen Tier- und Pflanzenarten die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden.

Eine Möglichkeit artenschutzrechtliche Verbote zu vermeiden, ist die Umsiedlung oder Zwischenhälterung prüfrelevanter Arten. Da diese Maßnahmen jedoch immer ein Risiko für Wohlergehen und Gesundheit der Tiere und Pflanzen darstellen, können sie nur unter sehr speziellen Bedingungen durchgeführt werden.

Umsiedlungen betreffen häufig Eidechsen- und Schlangenarten. Nicht selten sind bei Großprojekten mehrere Hundert Zauneidechsen abzufangen und in Ausgleichsflächen zu verbringen. Dies geschieht manuel oder durch Aufstellen von Fangeinrichtungen. Können die Tiere ihr Habitat nur vorübergehend (z.B. während der Bauphase) nicht besiedeln, ist eine Zwischenhälterung meist verhältnismäßiger. Je nach Art und Hälterungsdauer werden die Eidechsen und Schlangen in unseren Innen-Terrarien oder in geräumigeren Freiland-Terrarien versorgt. Aufgrund unterschiedlichster Verhaltenspräferenzen und Stressproblematiken werden die Haltungsbedingungen den artspezifischen Bedürfnissen angepasst.

IMG_6323_edited.GenV1

Eine Möglichkeit artenschutzrechtliche Verbote zu vermeiden, ist die Umsiedlung oder Zwischenhälterung prüfrelevanter Arten. Da diese Maßnahmen jedoch immer ein Risiko für Wohlergehen und Gesundheit der Tiere und Pflanzen darstellen, können sie nur unter sehr speziellen Bedingungen durchgeführt werden.

Umsiedlungen betreffen häufig Eidechsen- und Schlangenarten. Nicht selten sind bei Großprojekten mehrere Hundert Zauneidechsen abzufangen und in Ausgleichsflächen zu verbringen. Dies geschieht manuel oder durch Aufstellen von Fangeinrichtungen. Können die Tiere ihr Habitat nur vorübergehend (z.B. während der Bauphase) nicht besiedeln, ist eine Zwischenhälterung meist verhältnismäßiger. Je nach Art und Hälterungsdauer werden die Eidechsen und Schlangen in unseren Innen-Terrarien oder in geräumigeren Freiland-Terrarien versorgt. Aufgrund unterschiedlichster Verhaltenspräferenzen und Stressproblematiken werden die Haltungsbedingungen den artspezifischen Bedürfnissen angepasst.

Die intensive Einbeziehung der zuständigen Naturschutzbehörden erhöht die Akzeptanz für diese sensiblen Maßnahmen. Da wir jedes Jahr unter Mitwirkung unterer und höherer Naturschutzbehörden mehrere Umsiedlungen und Zwischenhälterungen durchführen, kennt man uns als routiniertes und vertrauenswürdiges Fachbüro. Zudem verfügt unser verantwortlicher Mitarbeiter über den Sachkundenachweis DGHT (Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) zur Haltung von Amphibien und Reptilien. Nach Ende des Eingriffes wird jedes Tier wieder exakt an seinem Fundort ausgesetzt. Bei Interesse wohnen Vorhabenträger und Naturschutzbehörden diesem Ereignis bei und beschließen damit das für alle Seiten erfolgreichen Projekt.

Gemeinsam mit unseren externen Artspezialisten führen wir auch Umsiedlungen bzw. Zwischenhälterungen anderer Tiergruppen und Pflanzenarten durch.

Montage und Wartung von Nistkästen

Die Installation von Vogelnistkästen, Haselmaus- oder Fledermauskästen sowie ähnliche Maßnahmen zur Schaffung von Ersatzquartieren für entfallende Baumhöhlen oder Gebäudenischen können zur temporären Überbrückung von Funktionslücken eingesetzt werden.

Die fachlichen Anforderungen sehen einen zeitlichen Vorlauf für die Montage vor, wodurch die Kästen oft sehr kurzfristig benötigt werden. Die teilweise extrem langen Lieferzeiten bei vielen anerkannten Kastenmodellen führen häufig zu Verzögerungen im Bauprozess. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, halten wir die gängigsten Kastenmodelle in unserem Lager bereit.

Zur Wahrung der ökologischen Funktionalität installierter Kästen wird in der Regel eine jährliche Kontrolle und Wartung durch Fachpersonal behördlich festgesetzt, die wir bei Bedarf gerne übernehmen. Für schwer zugängliche Standorte können wir zudem Baumkletterer einsetzen.

TS_02053 IMG-20231220-WA0001
IMG-20231220-WA0005

Bereitstellung und Kontrolle von Amphibien- und Reptilienzäunen

Ist zur Gefahrenabwehr die Aufstellung eines Amphibien- oder Reptilienzaunes gefordert, sind wir gerne bei der Bereitstellung und Kontrolle behilflich:

  • Bereitstellung geeigneter Amphibien- oder Reptilienzäune.
  • Vermittlung oder Beauftragung eines Ausführungsbetriebes.
  • Unterweisung der ausführenden Firma zur fachgerechten Aufstellung des Zaunes.
  • Kontrolle und Wartung des Zaunes zur Wahrung der Funktionalität.
  • Dokumentation für die Naturschutzbehörde.
P1030540.GenV1

Anlage von Biotopen

Eine fachlich korrekte Errichtung oder Aufwertung von Biotopen bringt eine hohe Sicherheit für die erfolgreiche Besiedelung bzw. Entwicklung der Zielarten. Das Risiko erforderlicher Nachbesserungen wird dadurch minimiert. Mit unseren Artspezialisten können wir Lebensräume für ein Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten schaffen. Meist ergibt sich folgender Ablauf:

  • Standortanalyse

    Sorgfältige Prüfung des Baugrundstücks für eine fundierte Planung unter Berücksichtigung von Boden, Wasserhaushalt und lokaler Flora und Fauna.

  • Planung der Fläche

    ggf. Erstellung der Ausführungsplanung.

  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen

    als Grundlage für die Angebotserstellung der Baufirmen.

  • Pflege und Monitoring

    Kontinuierliches Monitoring und fachgerechte Pflege für die nachhaltige Entwicklung des Biotops.

P1040116
20230614_114616

Schreiben Sie uns von Ihrem Anliegen